Jana Reitz, Leitungskraft der Eingliederungshilfe

Ich fühle mich unendlich wohl, wenn ich von meinen Freund:innen und/oder meiner Familie umgeben bin. Wenn ich mit anderen Menschen in ehrlichem Kontakt bin und mit ihnen Zeit teilen kann, blühe ich auf. Das war schon immer so und bildet wahrscheinlich das Fundament dafür, dass ich einen sozialen und pädagogischen Beruf gewählt habe. Im Kontakt mit anderen Menschen mag ich ein harmonisches Miteinander. Aus diesem Grund strebe ich an, Konflikte mit Mitmenschen auf den Tisch zu bringen, verschiedene Perspektiven dazu einzunehmen, um sich schließlich gegenseitig zu verstehen und Lösungen zu finden.

In meiner Freizeit liebe ich es, über Flohmärkte zu schlendern, gemütliche Kochabende zu verbringen oder Töpfern zu gehen. Außerdem bin ich ein ‚Landei‘ und deshalb immer für schöne Spaziergänge in der Natur oder für das Bepflanzen und Verschönern meines Kleingartens zu haben. 

Berufliches:

Jana hat ihr erstes Staatsexamen in Lehramt Sonderpädagogik absolviert.

Jana für mich - Sonderpädagogisches Wissen & Menschlichkeit 

Ich bin sehr dankbar Jana für die Leitung unseres Eingliederungshilfebereiches gewonnen zu haben. Unsere Haltung in der Arbeit mit Menschen und Teams ist geprägt von Offenheit, den Willen zur Weiterentwicklung und dem Blick hinter das Handeln aller Beteiligten. Jana bringt sonderpädagogisches Wissen mit, welches uns bisher fehlte und bereichert unser Tun somit fachlich wie zwischenmenschlich.